Sollen Internationale Verbände in Fukushima eingreifen ?

View Results

Loading ... Loading ...
Dezember 2012
M D M D F S S
    Feb »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
Social Network

Hit Counter provided by Skylight

In Mexiko hat der erste Tag eines neuen Zeitzyklus der Maya begonnen. Auf den Plätzen der Maya-Dörfer in Südmexiko empfingen die Menschen den 21. Dezember als Tag, an dem eine Phase der Zeitrechnung von über 5.000 Jahren zu Ende geht und eine neue Ära bzw. neues Zeitalter einleitet. Einige glaubten, dass etwas verehrendes wie ein Weltuntergang oder viele Naturkatastrophen bevorstehen. Viele feierten überall auf dem Globus “Weltuntergangs Partys” und andere wiederum verschanzten sich in Bunkern oder auf angeblich heiligen Plätzen, die Schadlos bleiben sollten.

maya

 

Vor den archäologischen Stätten Mexikos wie Chichen Itza, hielten zahlreiche Menschen Nachtwache. Sie warteten darauf, die aufgehende Sonne der neuen Zeit zu begrüßen. In Ek Balam, wo die Maya-Pyramide der Unterwelt steht, versammelten sich rund 2.000 Maya-Geistliche, um gemeinsam den Sonnenaufgang zu erleben.

Maya Kalender beginnt von vorne und wiederholt sich…

Die Welt ende daher laut Maya-Kalender nicht am 21. Dezember, sondern es starte nach knapp 400 Jahren lediglich ein neuer Zyklus. Für die Maya beginnt die Zeitrechnung am 11. August im Jahr 3114 vor Christus. Der Kalender wird in 394-Jahr-Zyklen unterteilt, die sogenannten Baktuns. Am 21. Dezember 2012 endet der 13. Baktun. Der Kalender kehre lediglich zu seinem Ausgangsdatum zurück und wiederhole sich. Also war nie ein Grund zur Panik

 

 

Alles nur ein skurriler Medien-Hype wie vielen natürlich klar war. Hiermit haben sicherlich einige davon Profitiert, nicht nur die Filmindustrie, das steht mal fest.

Sogar die Fanatiker, die Hausartikel und Lebensmittel gehortet haben, denn die Ersparen sich nun eine längere Zeit einkaufen zu gehen :P

Wir können also in Ruhe Weihnachten genießen und auch ins neue Jahr 2013 hinein feiern ;)

 

quelle: News.at

Eine Antwort auf Der Tag danach…

  • Apocalypse 2012 Moon God sagt:

    Klar, dass die Welt nicht untergegangen ist – dank mir!!

    Dank meiner apotropäischen Performance in der Kathedrale von Carcassonne am 20.12.2012 hat der Weltuntergang am 21. Dezember 2012 nicht stattgefunden:

    http://www.youtube.com/watch?v=T6UGAeSy-N0

    http://www.youtube.com/watch?v=XlbCP92XMEM

    Wäre ich also nicht tags zuvor in Carcassonne gewesen und hätte die Ausserirdischen — die schon auf der Höhe des Mondes waren und eben in Bugarach landen wollten — vertrieben dank meiner Performance im Kostüm des Mondgottes Men, so wäre jetzt die Welt nicht mehr da…

    Natürlich weiss immer noch niemand (und es wird wohl auch niemand anders ausser ich es je wissen…), dass ich die Welt gerettet habe – ausser die Leute, die mich in der Kathedrale und der Stadt von Carcassonne gesehen haben und der erste Journalist, der darüber berichtete (Alain Pignon)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

     

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>